9-11 Anubis und die neue Weltordnung

Im vorgestellten Video (siehe hier) wurde ja der AntiChrist in einer altägyptischen Barke gezeigt, die von Anubis, einer altägyptischen Gottheit angeführt wird.

Bekannt ist ja, daß die Freimaurer ihr Weltbild eng an die altägyptischen Gottheitsvorstellungen orientieren. Auch die Pyramide ist eine ägyptische Erscheinung.

Anubis ist im übrigen der Gott des Todes. Um also die zwei 9/11 Inszenierungen in New York und London zu verstehen, lohnt es sich, kurz zum Flughafen Denver zu springen. Denn dort haben sich die Freimaurer mit einem Kathedralen-ähnlichem Bauwerk verewigt und regelrecht geständnissüchtig und geschwätzig ihre Vorstellungen, wie sie die Welt umgestalten werden, in aller Offensichtlichkeit versteckt.

Hier kann man die komplette Serie zum Thema 9/11 lesen: bitte hier klicken

Damit keiner auf die Idee kommt, die Baumeister dieser Kathedrale nicht zu erkennen, wurde in der Haupthalle ein Stein eingelassen, der keine Zweifel aufkommen läßt:

Das Gebäude ist vollgestellt mit okkulten Wandgemälden, die von einem bevorstehenden Völkermord und anschließender Vereinigung der Restmenschheit unter einer Weltregierung erzählt:

Noch ein Bild:

Auch die Außenbereiche wurden mit freimaurerischen Symbolen vollgestellt:

Oben sehen wir die tonnenschwere Anubis Skulptur, des Gottes des Todes, der die Kathedrale der Freimaurer, den Flughafen Denver überwacht.

Dem aber nicht genug. Es mußte auch noch ein „Pale Horse“, das fahle Pferd aus der Apakalypse aufgestellt werden. Ursprünglich geplant sollten aus den Augen dieses tonnenschweren übermannsgroßen Biests blutrote Strahlen gerichtet werden. Irgendwie hat das technisch nicht hingehauen, so daß man sich mit illuminierten roten Glasaugen begnügen mußte:

Interessant ist die Berichterstattung des lokalen Fernsehens, das des Lobes voll ist, mit der Bezeichnung „Mustang“ den Zuschauer in die Irre führt, dann aber doch die Wahrheit andeutet:

Viele Reisende, so die Reporterin freudestrahlend, wären so begeistert von dieser Figur, daß sie sie liebevoll Bluecifer genannt hätten, Blucifer oder bLuzifer 🙂

Zu der Entstehungsgeschichte dieses großartigen Kunstwerkes weiß die Reporterin noch eine tolle Geschichte erzählen.

Der Künstler, der den Auftrag erhielt, diese Skulptur nach Anweisung zu schaffen, stürzte 66-jährig an einem 13. unter die Skulptur, die daraufhin umfiel, eine Aorta seines Beins aufriss und die ganze Skulptur in Blut badete, während der Bildhauer verblutete. Nach dieser rituellen Schächtung hätten aber Witwe und Söhne die Skulptur fertiggestellt und alles wurde gut.

Hier die Nachrichtenreportage:
Sehr frei übersetzt 🙂 „bLuzifer, das fahle Pferd der Apokalypse erhalte endlich einen Freund, Anubis, den Gott des Todes, Kim, die Reporterin weiß mehr“:

Und hier eine kurze Doku zur Kathedrale der Freimaurer, den International Denver Airport (mit deutschen Untertiteln)

Vigilantcitizen hat auch eine schöne Interpretation bitte hier klicken

Hier kann man die komplette Serie zum Thema 9/11 lesen: bitte hier klicken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9-11 Anubis und die Neue Welt Ordnung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu 9-11 Anubis und die neue Weltordnung

  1. Pingback: 9-11 Olympiade London gnostisch-freimaurerisches Video dazu | Was ist denn eigentlich Geld?

  2. A. Tom Kraft schreibt:

    In dem Antichrist-Video ist Anubis nicht der einzige Gott des Todes. Die indische Totengötting Kali ist ebenfalls darin zu sehen.

  3. Pingback: 9-11 Olympiade London und das Aurora Happening | Was ist denn eigentlich Geld?

  4. chris schreibt:

    der Stein der Freimaurer hat mich etwas verwirrt, denn ihr Datum ist eigentlich immer der 22 März. In Anlehnung an die Zahl 322. Wie man auch auf den Guidestones von Georgia sehen kann. Deshalb hab ich einmal geschaut was 4 Jahre nach 1994 geschah, und ei padautz am 2.Januar war der Ausbruch des H5N1 Virus.

    Die Typen sind einfach geistesgestört, weil es in gut gebildeten Ländern keine Überbevölkerung gibt – ganz im Gegenteil. Hier geht es schlichtweg um Mord, und versäumnissen von Maßnahmen für eine vernünftige ZUkunft. Eine Agenda für Depopulation ist wegen Hirn-Ermangelung eingeführt worden. Das geht zurück auf einen Satanisten namens Albert Pike. Diese Freimaurer kennen keinen Weltenbaumeister. Denn der redet von Liebe und Weisheit, und sicher von keinem derartigen Zustand wie es derzeit vorherrscht. Wenn diese Volltrotteln nicht derartig in den wichtigen Stellen hineingewuchert wären müsste man die Anzeigen.

    Die Freimaurer haben einen einseitigen Hirnschaden.
    Ich hoffe dass es genug Menschen mit Hirn gibt, welche diesen Volltrotteln das Handwerk legen.
    Und der Anubis, die blöde Sau, kann mich mal …

  5. chris schreibt:

    was will Anubis gegen Shiva? Nein, ganz im Ernst. Keine Angst!

  6. chris schreibt:

    so. hab einen von den narren geschrieben, dass eigentlich die elite die krankheit auf dem planeten isst. jetzt gilt es. und anubis, die blöde sau, hat sich auch nicht gezeigt. (wenn ich dämonen jage, lässt sich auch kein anubis blicken)

    der große und einzige gott (jesus christus) segne euch und sei mit euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s