Die Simpsons erklären Einfluß und Ziele der Freimaurer

Who controls the British Pound?
Wer kontrolliert die Britische Währung?
Who keeps the metric system down?
Wer kontrolliert das metrische System?
We do! We do!
Wir tun das! Wir tun das!
Who keeps Atlantis off the maps?
Wer zerstörte Atlantis?
Who keeps the Martians under wraps?
Wer hälte die Existenz Außerirdischer geheim?
We do! We do!
Wir tun das! Wir tun das!
Who holds back the electric car?
Wer halt die freie Energie zurück?
Who makes Steve Guttenberg a star?
Wer kann Kinostars kreieren?
We do! We do!`
Wir können das! Wir können das!
Who robs cavefish of their sight?
Wer raubte den Höhlenfischen ihr Augenlicht?
Who rigs every Oscar night?
Wer fälscht jede Oscar-Wahl?
We do! We do!

Veröffentlicht unter Simpsons erklären Einfluß und Ziele der Freimaurer | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Wie M-TV den Kindern Frohe Weihnachten wünscht

Die Zielgruppe von M-TV (gesprochen: Empty-Wie) sind 10 bis 13-jährige Kinder. Hier wird den Kindern beigebracht, wie man Weihnachten feiert.

m-tv-christmas-masonic

Veröffentlicht unter M-TV | 2 Kommentare

Prof. Hörmann zum Geldsystem

Dieser Wirtschaftsprofessor aus Österreich hat den Fehler des alten Geldsystems erkannt. Witzig dabei, wie er nun eine Alternative entwirft, die keine ist, sondern lediglich unter dem Mantel einer Alternative genau die Ziele des alten Geldsystems formuliert.

Das Video ist unter schicken Schlagzeilen wie „Konzept“, „Vision“, „Gerechtigkeit“ rubriziert:

Unter „Konzept“ erfahren wir:

Wir müssen das Bargeld abschaffen, damit ein Bankrun nicht mehr möglich ist.

Für wie dumm hält der Herr Professor seine Leserschaft? Es ist Hörmann, der behauptet, daß Geld beliebig gedruckt werden könne. Dann kann es auch keinen Bankrun mehr geben. Was mag also der wahre Grund Hörmanns zu sein, als „Kritiker“ des herrschenden Geldsystems nicht nur in das gleiche Horn der Hochfinanz zu blasen, sondern darüber hinaus sogar deren laufende Agenda des Bargeldverbots zu befördern?

Unter „Gerechtigkeit“ erfahren wir:

Mit dem neuen Geldsystem kann man reicher werden, ohne daß jemand anders ärmer werden muß.

Erneuter Dummenfang. Erst bedient er die Angst des kleinen Mannes vor einem Bankenrun, jetzt verspricht er Reichtum, nein, immer reicher werden, durch ein bargeldloses Geldsystem.

So ein Unsinn. Pekuniär können wir reicher werden. Italiener konnten mit ihren Lire wesentlich schneller Millionär werden als Deutsche mit ihrer D-Mark. Nach Hörmann waren die Italiener also „reicher“. Wie oberblöd ist das denn?

Gesamtgesellschaftlich werden wir „reicher“, richtiger wohlständiger immer nur mit unserer Hände Arbeit. Geld macht eine Gesellschaft nicht reich, es kann nur -richtig konzipiert- den Wohlstand befördern oder -falsch konzipiert- Elend produzieren.

Und sorry, wenn Prof. Hörmann schon solche anerkannten Verbrecherorganisationen wie Weltbank und Internationalen Währungsfonds ideell hinter sich weiß, sollte beim letzten Zuhörer alle Warnlampen glühen.

Hörmanns Vorschläge muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Da das Bargeldverbot das Zahlungsverhalten jedes Menschen für die zentrale Kontrollbehörde, von Hörmann haha „Demokratische Nationalbank“ genannt, transparent macht, kann die Verwendung allen Geldes von dieser Zentralbehörde, wie Hörmann wortwörtlich sogar fordert, „streng geregelt“ werden, „so daß niemand bei der Verwendung dieses Geldes von beschlossenen Gesetzen abweichen kann“. Die Formulierung eines diktatorischen Albtraums.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 15 Kommentare

Nestle: PR Kampagne zur Verchippung des Menschen

Ein weiterer Reklame-Clip, der an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig läßt.

Es wird jetzt süße Schokolade verkauft an den Menschen. Die Schokolade ist verchippt. Damit wir das gut finden, gibt es Geld. So sollen wir unserer eigenen Verchippung zustimmen.

Das Prozedere wird genau erklärt. Die Signale werden von Satelliten aufgefangen, dann an einen „geheimen Kontroll-Raum“, so Nestle genüßlich, weitergeleitet.

Dort sitzen Finsterlinge, nehmen ein rotes Telephon, um ein einschüchterndes Sonder-Einsatzkommando in schußsicheren Westen, vermummt und wie die Men in Black ganz in schwarz gekleidet, zu beauftragen. Die steigen schwerbewaffnet in einen ebenso schwarzen Helikopter und eilen zum Opfer.

Der hebt die Hände

„We will find you“ überall auf der ganzen NWO-Welt, droht der übernationale Konzern, der personnell wie kapitaltechnisch mit den Söldnerfirmen Black Water, XE usw. verbandelt ist und die Neue Welt Ordnung mit Süßem und Geld schmackhaft macht.

Hier das Video:

Veröffentlicht unter Nestle PR Kampagne zur Verchippung des Menschen | 10 Kommentare

9-11 Aurora Paralympics

Hier ein schöner Musik-Clip, der das Allsehende Auge in Aktion zeigt. Schon in der Eingangsszene ein Verweis auf das Aurora Ritual

Fröhlich wird gesungen: „Everybody is gonna die, everybody is gonna die“ Große Blockbuchstaben erscheinen am Himmel und verkünden in allen Sprachen „Furcht“, im Hintergrund das Mantra „Everybody is gonna die, everybody is gonna die“

Alle Artikel zum 9/11 Event bitte hier klicken

Veröffentlicht unter 9-11 Aurora und Paralympics | 2 Kommentare

9-11 und das Statement eines russischen Generals dazu

Konstantin P. Petrov, einst General der Sowjetunion, nimmt zum 9/11 Mega-Ritual Stellung.

Recht freie Übersetzung:
„Liebe Zuschauer, hier ist eine Frage für Sie, was ist mit dem Dollar? Brauchen wir den Dollar? Nein, wir brauchen ihn nicht. Die USA drucken unaufhörlich Dollar, da muß etwas getan werden.

Alle Artikel zum 9/11 Event bitte hier klicken

Der Einsturz der Boings in die World Trade Center war doch nicht von Bin Laden geplant, sondern von speziellen Einsatzkräften der „globalen Mafia“ durchgeführt worden, um die USA in einen Krieg mit der islamischen Welt zu verwickeln.

Aber weshalb machte man das? Mit der Sowjetunion lief es doch ähnlich. Man nannte es „das Reich des Bösen“. Ähnliches hat man nun mit den USA vor. Sinngemäß: Ihr Machtbereich wird völlig überdehnt, bis sie von aller Welt gehasst wird. Wenn dann die globale Mafia den Dollar fallen läßt, wird die gesamte Welt denken, daß die USA das verdient hätte. Davon werden wir allerdings wenig profitieren, da wir ja alle im Dollar gespart haben. Jedoch geht es um etwas anderes. Die USA stellen lediglich 5% der Bevölkerung, verbrauchen jedoch 50% der Energievorräte.

Für die globale Mafia stellt das ein Problem dar. Nach Meinung dieser Sklavenhalter (slave master) sollten Sklaven nicht gut leben. Auch dort nicht. Deswegen sind die USA totgeweiht.

Selbst wenn man in einer Führungsposition eines so mächtigen Staates (Rußland) ist, versteht man nicht immer, wie globale Politik läuft, wie die Techniken globaler Politik zu handhaben sind, da man ja nur Geisel dieser globalen Mafia ist.

Die Führungskräfte der UdSSR wie der USA dürfen interne und externe Politik durchführen, aber globale Politik entscheidet die globale Mafia.

Wir hatten in der Sowjetunion immer 5-Jahrs-Pläne, die globale Mafia hingegen plant in 50- oder 100-Jahres-Plänen.

Zur Zeit wird all das, was wir in der UdSSR aufgebaut haben, durch Privatisierungen an die globale Mafia umverteilt. Leute wie Rothschild, Oppenheimer, Morgan denken in diesen langen Zeiträumen.

Unsere Politiker und Ökonomen sind Amateure verglichen mit diesen Leuten.“

Der General verstarb am 21. Juli 2009 in Moskau überraschend an einer Lebensmittelvergiftung.

Hier das ganze Video:

Alle Artikel zum 9/11 Event bitte hier klicken

Veröffentlicht unter 9-11 und der russische General Petrov | 1 Kommentar

9-11 und das Rätsel der geschmolzenen Autos

Da gleiten mirakulös zwei Aluminium-Flugzeuge in die oberen Etagen zweier Stahl-Hochhäuser und in der Umgebung schmilzen die Autos.

Hier mal ein Auto von innen:

Ein noch aussagekräftigeres Video hab ich leider nicht mehr wiedergefunden. Da geht ein Reporter durch die Straßen und zeigt Autos, deren Motorblock zu einem Klumpen verschmolzen sind, während sie ab Rücksitz völlig unbeschädigt sind. Aber untiges Video gibt schon eine Ahnung, welch rätselhafte Kräfte dort am Werken waren.

Alle Artikel zum 9/11 Event bitte hier klicken

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar