CNBC verkündet die Weltwährung

Schon erstaunlich, wie die Nachrichten immer deutlicher werden. Der Fernsehmoderator von CNBC tut sehr überrascht, weiß er doch ein ahnungsloses Bildschirmpublikum vor sich. Wir können also erwarten, daß ARD/ZDF nun bald folgen dürfen, um die Entschlüsse dem unbedarften Tagesschau-Publikum nahe zu bringen.

Interessante Graphik hat dort der Nachrichten-Moderator dem nichts realisierendem Publikum präsentiert: Was lesen wir denn da:
Rezession, Depression, Große Depression, Kollaps des Dollars, Globale Einheitswährung, Eine-Welt-Regierung, Neue Weltordnung

Schön, daß der youtuber den simplen Zusammenhang, daß die ersparten Geldvermögen wohl bereits jetzt auf Null gesetzt werden, noch einmal deutlich macht. Es wird allerdings kaum jemanden daran hindern, weiterhin sein Geld den übernationalen Versicherungskonzernen nicht nur zu schenken, sondern so die Verelendung zu fördern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter CNBC verkündet die neue Weltwährung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu CNBC verkündet die Weltwährung

  1. geno schreibt:

    europa und usa bräuchten dringend ein trennbankensystem !
    “kastrierte politiker haben aber keine eier in der hose !”

    wir müssen wahrscheinlich das investmentbanking vom bankgeschäft trennen. die prinzipien des trennbankensystems waren in den europäischen staaten bis anfang der 80er jahre in form strikter regulierungen gültig. diese sorgten, dass der bankensektor vornehmlich den charakter von industriebanken besass und ein zugriff auf private spareinlagen zum zwecke riskanter spekulationsgeschäfte (zockeraktivitäten) unmöglich war.

    die geschäftsbanken müssen unter staatlichen schutz gestellt werden, die investmentbanken aber müssen künftig ihre bilanzen selber ohne die hilfe von steuergeldern in ordnung bringen, was praktisch bedeutet, dass toxische papiere in billionenhöhe abgeschrieben werden müssen, selbst wenn dies zur insolvenz der banken führt.
    http://genoland.wordpress.com/2012/07/30/euro-rettung-durch-trennbankensystem/

    • Kurator schreibt:

      ich halte recht wenig vom Kurieren an Symptomen. Wenn eine Badewanne überläuft, verteile ich auch keine Löffelt, um das zuviel Wasser abzuschöpfen, sondern packe das Problem an der Wurzel, sprich zieh den Stöpsel. Erfolgversprechender ist es, die Geldschöpfung zu verstehen und entsprechend zu ändern. Dann haben wir die „Spekulationitis“, die sich aus der Geldschöpfung ab einer bestimmten Sparquote von selber ergibt, gleich miterschlagen. Das Abschreiben toxischer „Wert“papiere bedeutet die Annulierung der geliebten Sparvermögen auch der großen Masse. In Geld zu sparen ist eh der größte geschichtliche Kokolores und würde bei gescheiter Geldschöpfung (siehe Randleiste) ausgeschlossen.

  2. Pingback: euro-rettung durch trennbankensystem ? | genoland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s