9-11 London XXX Zion Olympiade – der hexadezimale Code

Die von youtubern gesammelten Geschichten der medialen Coverage über den 9/11-London-XXX-Olympiade-Event zeigen eine beeindruckende Schaffensfreude und Ideenvielfalt der Veranstalter.

Alle Artikel zum 9/11 Event: bitte hier klicken

Empfand ich doch das 9/11 Ritual in seiner multimedialen Reichhaltigkeit trotz seiner vielen Pleiten, Pech und Pannen schon bemerkenswert, so scheint den Veranstaltern die XXX Olympiade im Herzen des Geldsystems, der City of London, doch von großer Wichtigkeit zu sein.

Aus der Überfülle ziehe ich nur die besonders kuriosen Inszenierungen heraus, wie jetzt die hexadezimale Verschlüsselung vor aller Augen.

Wir ziehen uns jetzt für die Veranstaltung einfach einmal die Schlapphüte auf und spielen James Bond. Geheimdienstler Ihrer Majestät pflegen ja nicht nur über witzige Utensilien zu verfügen wie explodierende Füllfederhalter, sondern können auch das Verschlüsseln von Nachrichten aus dem FF. Wir sind doch alle mit den Geschichten des Hochgradfreimaurers Jan Fleming, dem Erfinder von James Bond, aufgewachsen.

London Telegraph meldet folgendes unter dem sehr beruhigenden Etikett: „The events portrayed in this slide show are entirely fictious:“

Was für „erfundene“ Geschichten möchte denn der London Telegraph seinem interessierten Publikum passend zur XXX Olympiade in London mitteilen?

Der Geheimdienst seiner Majestät informiert, daß selbst-gezogene (!) Extremisten, Islamisten und christliche Weltuntergangs-Kult-Anhänger die Fähigkeit erworben haben dürften, um einen Anschlag mit Massenopfern durchzuführen. Quelle: The Telegraph

Darauf folgt ein Bild des Olympia-Geländes, auf dem gerade eine Atombombe explodiert. Dann erscheint dieses Bild:

Hmm, über den Teufelspentagrammen erscheint also der Hinweis einer staatlichen Behörde, daß derjenige, der bei Einkäufen nicht seine biometrische Kennkarte bei sich trage, unbegrenzt ins Gefängnis geworfen werde.

Wird da vielleicht auf die Offenbarung des Johannes angespielt, der vorhersagte, daß man ohne das Zeichen des Biests geprägt auf Stirn oder Handrücken nicht mehr kaufen dürfe? In früheren Artikeln hatte ich auf die Agenda des bargeldlosen, damit völlig überwachten Zahlungsverkehr hingewiesen und mit welchen immensen Geldmitteln diese Agenda gepusht wird. hier und hier

Wäre es nicht schick, die um sich greifende Finanzkrise, die geldsystemisch nicht lösbar ist, durch einen katalytischen Effekt in eine geldlose Gesellschaft zu verwandeln, in der der große Traum der Freimaurerei, der einheitliche Welt-Sowjet, wie ihn die Wallstreet-Finanziers der Russischen Revolution und der große, geehrte Vordenker der EU, Coudenhove-Kalergi wünschten, endlich Wirklichkeit wird? Eine biometrische Geldkarte, die jeden Kauf und Verkauf nachverfolgbar macht, ließe endlich alle unbotmäßigen Käufe, jeden dissidenten Gedanken unterbinden. Zustimmung hat es ja bereits jetzt schon bei vielen, denn man hat ja nichts zu verbergen (nicht mal mehr Scham).

Nun schauen wir uns doch mal die dort dargestellte biometrische Kennkarte einmal genauer an. Sie trägt eine dieser üblichen Nummernfolgen, die wir als von oben längst computertechnisch numerierte Wesen ja gewöhnt sind. Könnten diese Zifferfolgen vielleicht bei der Zahlenvernarrtheit dieser kabbalistisch inspirierten Kabale eine Bedeutung haben?
Wir schauen mal genauer hin:

Wie wäre es, wenn sich in dieser Zahlenfolge ein hexadezimaler Code verberge? Wenn dem so ist, dann ließe sich die Nachricht mühelos herausfinden, gibt es doch im Internet Programme, die einem solche okkulten Botschaften entschlüsseln. Wir gehen also auf string-functions.com und geben die Nummernfolge ein.

Und was möchte diese altehrwürdige Zeitung, der Wahrheit verpflichtet, gerne mitteilen?

Sie schreibt also verschlüsselt, daß diese fiktive Bilderfolge nicht als simple Unterhaltung gemeint ist. Als was denn dann? Kommt einer drauf?

Hier das ganze Video zu dieser Thematik

Alle Artikel zum 9/11 Event: bitte hier klicken

Das Video oben ist Teil einer 17-teiligen Doku zum Thema „mediale Coverage der Olympiade und ihre Verbindung zum 9/11 Event.“ Möglicherweise nur kurz bei youtube zu sehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, 9-11 Olympiade London hexadezimaler Code veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s