9/11 und die vielen medialen Teufelsfratzen

Ein wenig Grusel gehört zu jeder Inszenierung dazu. (Die ganze Artikelserie zum 9/11: bitte hier klicken) Die BILD-Zeitung brachte dann auch prompt eines der medialen Teufelsfratzen auf die Titelseite. Da zeigt sich das Böse in gar schröcklicher Gestalt. Auf in den Kreuzzug und den Gottlosen den Garaus machen! Die Frauen und Kinder in Afghanistan und im Irak büssen heute noch, auch unsere Soldaten verteidigen erfolgreich unsere Werte am Hindukusch. Elfjährige Kinder wissen, daß unsere Soldaten schon deren ganzes Leben dort töten.

Der Teufel in erster Gestalt:

Der Teufel in zweiter Gestalt:

Der Teufel in dritter Gestalt:

Der Teufel in vierter Gestalt:

Der Teufel in fünfter Gestalt:

Achten Sie auf die Audiounterlegung der vielen kreischenden Frauenstimmen, die die Spannung erhöhen sollen: Oh, my God, my God! My God! JESUS FXXXING CHRIST! Ein wenig Jesus, unseren Herrn, dabei beschimpfen tut nun mal gut und paßt in das Szenario der artikulierten Bösartigkeit. (Im Video geht das Gekreische ab Minute 3:30 los)

Aller Artikel zum Thema 9/11 bitte hier klicken

Dieser Beitrag wurde unter 9/11 und die vielen Teufelsfratzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 9/11 und die vielen medialen Teufelsfratzen

  1. Wanderer schreibt:

    OMG, wieviel BTM muss man zu sich nehmen, um Gesichter in Rauchwolken zu sehen? Wer so etwas ernst nimmt ist imho ein Fall für die Couch.

    • Kurator schreibt:

      interessanter Einwand. Zumal sich diese Bilder ja nur für Sekunden materialisierten. Außerdem: Die an diesem Tag vor der Glotze hängenden Zuschauer sind informationell ja erst mal traumatisiert, können also solche sublimen Infos nur unterbewußt aufnehmen.
      Die These des Artikels ist aber, daß diese sublimen Botschaften absichtlich hineingefaked wurden. Für mich nicht so von der Hand zu weisen, einmal, weil sie über beispielsweise die BILD groß als Titelbild noch einmal in die Köpfe gedrückt wurden, dann, weil es m.E. schlichtweg zu viele Teufelsfratzen sind, um da von Zufall zu sprechen.
      Bush hat das Verankern dieser anfangs sublimen Botschaft in einer sehr präzisen Rede noch einmal verstärkt, in der er die Terroristen als „instruments of evil“ „Handlanger des Teufels“ bezeichnete. (hab das Video dazu leider noch nicht wiedergefunden)

  2. redlope schreibt:

    Wenn „die“ den Rauch so kunstvoll fälschen, warum dann nicht gleich ein flammendes Inferno, das man auch glauben kann? Sorry, glaube zwar selbst auch, dass an 9/11 so einiges faul ist, aber solche Dinge sehe ich eher im Reich der Desinfo angesiedelt.

    • Kurator schreibt:

      Sehe ich auch so. Mir sind schlichtweg zuviele Teufelsbilder da hineingebastelt, die das doch wesentlich gläubigere US-Publikum sicherlich beeindruckte. Sie dürften also auf dem Weg der Postproduction dort hineingebastelt worden sein, also nicht nur eine Überinterpretation der Medien (wie BILD) darstellen, sondern beabsichtigte Desinfo sein.

  3. MeinName schreibt:

    Ich kann mich erinnern, daß seiner Zeit in irgend einer Nachrichtensendung, die anfangenden „Verschwörungstheorien“ thematisiert wurden. Selbstredend natürlich nur, um sie für abstrus und durchgeknallt zu erklären. Als Beweis dafür wurden Teufelsgesichter im Rauch gezeigt und uns mitgeteilt, daß die bösen Verschwörer diese Gesichter wiederum als Beweis dafür ansehen, daß Dabelju Bush hinter allem steckt und mit dunklen Mächten im Bunde steht. Das Grinsen der Moderatorin beim vorlesen sprach Bände.
    Das Dumme dabei war nur, daß es damals so gut wie keine ernsthaften Skeptiker gab. (Loose Change z. B. war noch lange nicht existent) Erst ungefähr ein Jahr später, oder noch länger, konnte man im Netz wirklich kritische Stimmen finden. Ohne okkulte Bezüge, sondern mit handfesten Argumenten.
    Vielleicht hat man diese Fratzen eingefügt, um von vorn herein Kritiken und skeptische Betrachtungen ins Lächerliche zu ziehen? Um praktisch überhaupt etwa zu haben, das auch wirklich lächerlich ist? Letzendlich wissen wir ja nicht im Detail, was sich die Initiatoren der ganzen Schau im einzelnen gedacht haben.

  4. Duval Leroy schreibt:

    Eventuell wurden die in dem Gebäude gefangen gehalten seit dem 2 Weltkrieg und nun sind die entkommen aus ihrem Kerker, die Zwillings türmen, wir wissen doch so wenig über die irdische existenzielle Art dieser Wesen das wir nicht dran glauben auch wenn wir es sehen… Ja gut man kann über Photoshop einiges ändern und das ist eine andere Art die Menschen unsicher zu machen was jetzt genau ist, und die plausible Erklärung war die mit den radikalen Muslimen die man schon in den Medien als Achse des bösen gezeichnet hat und zum Schluss noch das Werk die Zwillings türmen vernichtet hat daran glaubt der Menschen h eher… Aber der glaube wird den Menschen aufgespielt denn wann war es den nicht so Schriften Bücher Radio Fernseher Internet etc… Ach was ich sagen will ist das Menschen manipulierbar sind und das findet in euren Wohnzimmern statt und auch jetzt in eurer Tasche über das mobil Telefon, wer recht hat und wer nicht wird dazu erzogen dem zu glauben der es besser erklären kann… Das sind meist solche Sachen wie dieses…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s